Die Welt verändert

Wo liegt der gemeinsame Nenner von Gottlieb Daimler, Thomas A. Edison, Robert Bosch, Konrad Röntgen und vielen weiteren Erfindern im Vergleich zu Stefan Steinmetz? 

Alle diese berühmten Erfinder haben in ihrer Zeit am Ende des 19. Jahrhunderts Erfindungen gemacht, die beim näherem Hinblicken keine echten Erfindungen waren. Vielmehr haben sie bestehende Erfindungen mit Intelligenz und Kompetenz weiter entwickelt und zu ihrem gesellschaftlichen Durchbruch verholfen.

 

Beispielhaft sei hier Gottlieb Daimler benannt, der das Automobil nicht erfunden hat, sondern ihm durch Vierrädrigkeit und Motormodifikation zum Durchbruch verhalf. STEFAN STEINMETZ hat zwar nicht das Mehl erfunden, aber er hat unser Mehl erfunden. Dank seiner einzigartigen STEFAN STEINMETZ Maschine erlangt unser Getreide und Mehl einen höheren Reinheitsgrad und ein harmonisches Vollkornaroma ohne Verlust an Nährwert und Vitaminen. STEFAN STEINMETZ hat genau genommen Mehl neu erfunden.

Er war seiner Zeit damals zu sehr voraus. Wir spüren, dass nun seine Zeit kommen ist. Das Bewusstsein für gesunde Ernährung bei steigender Weltbevölkerung, erhöhter Umweltverschmutzung und wiederkehrenden Lebensmittelskandalen ändert sich. Darf man doch zurecht fragen, weshalb Getreide in unserer modernen Zeit nicht grundsätzlich nach unserem STEFAN STEINMETZ Verfahren natürlich gereinigt wird. Wir sind völlig sicher, dass die Welt ihm die Anerkennung zuteilen wird, die er bereits vor 125 Jahren verdient hätte.